Neuigkeiten

Hier erfahren Sie laufend aktuelle News bzgl. unseres Sportvereins.

  • Home
    Home Hier findest Du alle Beiträge der Seite.
  • Kategorien
    Kategorien Zeigt alle Kategorien.
  • Autoren
    Autoren Suche nach Mitgliedern.
  • Archiv
    Archiv Liste von früher erstellten Beiträgen.
  • Login
    Login Anmeldeformular

Veröffentlicht von am in Faustball

Als Belohnung für ihre tollen Leistungen in der Bezirksmeisterschaft durften unsere U14-Mädels mit ihren Betreuerinnen Viktoria Pürmayr und Iris Indra am vergangenen Donnerstag bei der Landesmeisterschaft in Franking um die Medaillen mitkämpfen.

Zu Beginn setzte es leider gleich 2 Niederlagen gegen Grieskirchen und den späteren Vize-Landesmeister Freistadt. Gegen ASVÖ SC Höhnhart gelang dann doch noch der erste Vorrundensieg. In der Zwischenrunde kamen dann die ersten Gegnerinnen aus Hirschbach, wo es erneut eine Niederlage setzte. Darauf folgte aber zwei Siege gegen Höhnhart und Grieskirchen, womit die Revanche für die Vorrunde geglückt ist und schlussendlich ein toller fünfter Platz herausschaute.

Im Herbst wird die junge und hungrige Mannschaft aber wieder angreifen und in der beinahe selben Aufstellung wieder zur Bezirksmeisterschaft antreten.

Die erfolgreiche U14-Mannschaft aus Rohrbach-Berg
Unsere erfolgreiche U14-Mannschaft: stehend v.l. Livia Erlinger, Albina Durmishi, Alissia Busch, Nadine Pürmayr, Viktoria Hofer, Romina Fastner, Julia Steidl; "liegend": Nadine Sonnleitner mit Maskottchen "Bär"

Ergebnisse:

U14 weiblich | Landesmeisterschaft (17.06.2017 in Franking)

Vorrunde:
UFBC Rohrbach-Berg - UFG Grieskirchen/Pötting  0 : 2 (3:11, 8:11)
UFBC Rohrbach-Berg - Union Freistadt  0 : 2 (4:11, 6:11)
UFBC Rohrbach-Berg - ASVÖ SC Höhnhart  2 : 0 (11:2, 11:7)

Hoffnungsrunde:
UFBC Rohrbach-Berg - SU Hirschbach  0 : 2 (8:11, 7:11)

Kreuzspiel:
UFBC Rohrbach-Berg - ASVÖ SC Höhnhart  2 : 0 (11:6, 11:5)

Platzspiel:
UFBC Rohrbach-Berg - UFG Grieskirchen/Pötting  2 : 0 (11:8, 12:10)

Ergebnisse der Landesmeisterschaft U14 weiblich (*.pdf)

Aufrufe: 477

Veröffentlicht von am in Faustball

Mit einer 2:4-Niederlage gegen die Tabellenführerinnen aus Grieskirchen beendeten die Bundesliga-Mannschaft aus Rohrbach-Berg die Frühjahrssaison. In der Tabelle bleiben sie trotzdem auf dem zweiten Platz und spielen somit auch im nächsten Jahr wieder zweitklassig.

Ohne die beruflich verhinderte Angreiferin Karin Leitner, dafür mit Bezirksligaangreiferin Anna Schlechtl und einer sehr solide aufspielenden Landesliga-Abwehrspielerin Viktoria Pürmayr gingen die Rohrbach-Bergerinnen ins letzte Spiel der Frühjahrssaison. Zu Beginn hielt sich die Gegenwehr der Gastgeberinnen in Grenzen, es fehlte der notwendige Druck im Angriff und Grieskirchen stand hinten sehr sicher. Im vierten Satz. Im vierten Satz kämpften sie sich aber noch einmal ins Spiel zurück und verkürzten mit dem dritten Satzball auf 1:3. Im fünften Satz spielten sich die Rohrbach-Bergerinnen einen Vorsprung heraus und vergrößerten ihn bis zum Satzende kontinuierlich, die Wende des Spiels schien nahe. Der sechste Satz begann auch wieder nach Wunsch der Mühlviertlerinnen, Grieskirchen kämpfte sich aber wieder heran und beendete das Spiel mit dem ersten Matchball zum 2:4 aus Sicht der Rohrbach-Bergerinnen.

Nur ein Spiel hatten die Männer in der letzten Bezirksliga-Runde zu spielen, da die Peilsteiner es nicht mehr der Mühe wert fanden eine Mannschaft aufzustellen. Dadurch hatten die Ulrichsberger schon vor der Runde zwei Punkte fix und waren auch rechnerisch nicht mehr von der Spitze zu verdrängen. Es ging daher für die Gastgeber aus Rohrbach-Berg nur mehr um die sprichwörtliche "Goldene Ananas", der Vizemeistertitel und der durch den Verzicht der Ulrichsberger erreichte Aufstieg in die Landesliga standen fest. Im Spiel gegen Lichtenau zeigten sie eine dem Wetter entsprechende Leistung, die im Fußball gemeinhin als "Sommerkick" bezeichnet werden würde. Trotzdem waren sie den Gegnern überlegen und siegten klar mit 3:0 und beschlossen so eine weitere starke Saison.
In der kommenden Saison geht es nun erstmals für die neu formierte Mannschaft in die 2. Landesliga Nord, in der es nicht mehr einfach werden wird Punkte zu sammeln und man sich wohl am unteren Ende der Tabelle orientieren müssen wird. 

Nun geht es in die wohlverdiente Sommerpause und die Vorbereitung für das große Faustballfest im August auf der Rohrbach-Berger Sportanlage geht in die spannende Phase.

Ergebnisse:

Bundesliga Frauen | Abstiegs-Play-Off | 5. Runde (11.06.2017 in Rohrbach-Berg)

UFBC Rohrbach-Berg - FBV Grieskirchen  2 : 4 (4:11, 7:11, 7:11, 13:11, 11:6, 7:11)

weiter zur TabelleBild
 

Bezirksliga Männer | 8. Runde (10.06.2017 in Rohrbach-Berg)

UFBC Rohrbach-Berg - Union Peilstein*  3 : 0 (11:3, 11:2, 11:3)
Union Lichtenau - UFBC Rohrbach-Berg  0 : 3 (4:11, 4:11, 7:11)

weiter zur Tabelle

Aufrufe: 286

Veröffentlicht von am in Leichtathletik & Triathlon

Am Samstag 10.Juni 2017 fand zum ersten Mal der "neue" ARBERLAND-Berglauf mit Start im Deutsch-Tschechischen Grenzort Bayerisch Eisenstein und Ziel am Großen Arber - dem mit 1455m höchsten Berg des Böhermwaldes/Bayerischen Waldes - statt.

Die Strecke führte - durch starke Regenfälle in der Nacht zuvor etwas geändert - über ca. 13,8 Kilometer und ca. 880 Höhenmeter.

Der Lauf war zugleich die Deutsche und Bayerische Berglaufmeisterschaft, wodurch dieser Lauf natürlich hochkarätig besetzt war. Deutscher Meister im Berglauf wurde Maximilian Zeus in 0:57:56, bei den Damen siegte Sarah Kistner in 1:06:17.

Wir 3 Union Rohrbach-Berg-Starter traten alle im "Offenen Lauf" an, in diese Wertung kamen alle, die nicht für die Meisterschaften gewertet wurden. Diese Wertung (103 Finisher) dominierten die Rohrbach-Berger Läufer, Gesamtsieger und Sieger in der M-40 wurde Wolfgang Zöchbauer-Pröll (1:11:28), Gesamt-Dritter und Sieger M-50 wurde Fritz Indra (1:14:19) und Franz Märzinger belegte Platz 1 in der Klasse M-55 (1:23:12).

Offener Lauf:
Wolfgang Zöchbauer-Pröll: 1. Ges. / 1. M-40 / 1:11:28
Fritz Indra: 3. Ges. / 1. M-50 / 1:14:19
Franz Märzinger: 22. Ges. / 1. M-55 / 1:23:12

b2ap3_thumbnail_DSC_0077.JPGWolfgang Zöchbauer-Pröll, Franz Märzinger und Fritz Indra beim Arberland Berglauf 2017

Aufrufe: 408

Veröffentlicht von am in Volleyball

Am Montag 5.6.2017 konnten sich die beiden UVC-Rohrbach Burschen Florian Hartmann und Simon Eder in Kremsmünster den Beachvolleyball Landesmeistertitel in der U14 Klasse sichern.

Nach soliden Leistungen in der Vorrunde und im anschließenden Halbfinale stand man im Finale den Turnierfavouriten aus Steyr gegenüber. Von Anfang an konnten die JungUVC'ler ihren Gegner mit herausragender Verteidiungs- und Angriffsleistung stark unter Druck setzen und somit den ersten Satz klar mit 15:8 für sich entscheiden. In den beiden darauffolgenden Sätzen entwickelte sich ein offener Schlagabtausch wobei Satz 2 mit 15:12 knapp zu Gunsten der Steyrer ausging. Im entscheidenden dritten Satz konnten die Rohrbacher wieder ein Schäuflein zulegen und setzten sich mit 11:8 durch. Somit holten sich die Jungs den Turniersieg und damit als erstes Team aus Rohrbacher einen Landesmeistertitel im Beachvolleyball.

b2ap3_thumbnail_IMG_9056_20170605-192821_1.JPGb2ap3_thumbnail_IMG_9034_20170605-192820_1.JPGb2ap3_thumbnail_IMG_9017_20170605-192819_1.JPGb2ap3_thumbnail_IMG_8943.JPGb2ap3_thumbnail_IMG_8937_20170605-192816_1.JPG

Aufrufe: 306

Veröffentlicht von am in Leichtathletik & Triathlon

Der 17. Seenlauf in Klaffer, der traditionell am Pfingstsonntag über die Bühne geht, mutierte auch am Sonntag 4.6.2017 wieder zu inoffiziellen Rohrbach-Berger Vereinsmeisterschaften.

Den Tagessieg holte sich in gewohnter Manier - diesmal während seiner Dienst-Pause - Franz Springer, diesmal gefolgt von Florian Gruber und Bernhard Mandl. Auch bei den Damen ging der Tagessieg an Andrea Springer.

Insgesamt 10 der ersten 16 Plätze gingen in der Gesamtwertung an die Union Rohrbach-Berg, darunter die Plätze 1,2,3,5 und 6! Insgesamt erreichten wir 13 Podestplätze! 20 Läuferinnen und Läufer der URB standen am Start.

Hauptlauf (10,6 km):
Franz Springer: 1. Ges. / 1. M-50 / 0:37:11,74
Florian Gruber: 2. Ges. / 1. M-30 / 0:38:27,58
Bernhard Mandl: 3. Ges. / 1. M-40 / 0:38:53,98
Robert Stoiber: 5. Ges. / 2. M-40 / 0:40:44,52
Wolfgang Zöchbauer-Pröll: 6. Ges. / 3. M-40 / 0:40:56,86
Johann Böhm: 11. Ges. / 5. M-40 / 0:42:32,81
Fritz Indra: 12. Ges. / 2. M-50 / 0:42:43,93
Thomas Zöchbauer: 13. Ges. / 4. M-30 / 0:43:02,11
Andrea Springer: 14. Ges. / 1. W-40 / 0:43:29,09
Klaus Lindorfer: 16. Ges. / 3. M-50 / 0:43:50,02
Mike Harding: 5. M-50 / 0:44:03,91
Michael Groiss: 5. M-AK / 0:46:23,81
Ernst Hartl: 2. M-60 / 0:48:21,73
Daniela Entner:  2. W-50 / 0:51:31,18
Kerstin Springer:  1. Jug-W / 0:53:18,61
Anika Schuster: 3. W-AK / 0:56:47,66
Anita Seeberger:  7. W-50 / 1:00:40,06
Christine Sailer:  1. W-60 / 1:01:46,14
Sabine Manzenreiter: 6. W-30 / 1:06:35,07

Genusslauf (5,3 km):
Martina Indra: 11. W / 0:31:19,21

b2ap3_thumbnail_DSC_0065.jpgKerstin Springer, 1. Jug-W

b2ap3_thumbnail_DSC_0064.jpgAnika Schuster, 3. W-AK

b2ap3_thumbnail_DSC_0063.jpgFlorian Gruber, 1, M-30

b2ap3_thumbnail_DSC_0061.jpgBernhard Mandl, Robert Stoiber, Wolfgang Zöchbauer-Pröll, 1-3. M-40

b2ap3_thumbnail_DSC_0058.jpgDaniela Entner, 2. W-50

b2ap3_thumbnail_DSC_0057.jpgAndrea Springer in Vertretung von Franz Springer, Fritz Indra, Klaus Lindorfer, 1.-3. M-50

b2ap3_thumbnail_DSC_0055.jpgChristine Sailer, 1. W-60

Aufrufe: 243