Neuigkeiten

Hier erfahren Sie laufend aktuelle News bzgl. unseres Sportvereins.

  • Home
    Home Hier findest Du alle Beiträge der Seite.
  • Kategorien
    Kategorien Zeigt alle Kategorien.
  • Autoren
    Autoren Suche nach Mitgliedern.
  • Archiv
    Archiv Liste von früher erstellten Beiträgen.
  • Login
    Login Anmeldeformular
Veröffentlicht von am in Schi Alpin
  • Aufrufe: 1299

Manuel Riegebauer verteidigt den Titel - Scheuchenpflug Barbara neue Vereinsmeisterin

Die erfreuliche Schneelage in den letzten Tagen lies es zu, die diesjährige SKI-Stadt- und Vereinsmeisterschaft wieder mal in Arnreit auszutragen. Bei herrlichstem Schiwetter und trotzdem harter und griffiger Piste traten 75 Schneesportler um den Titel "Stadt- bzw. Vereinsmeister von Rohrbach-Berg" an.

Scheuchenpflug Barbara souverän

Nach dem ersten Durchgang kristallisierte sich bei den Damen bereits heraus, dass Scheuchenpflug Barbara der Vereinsmeistertitel kaum zu nehmen ist. Sie hat bereits in früheren Jahren Siege in Serie eingefahren (letzter Titel 2012). Nach dem ersten Durchgang war Evelyn Kraml mit knapp zwei Sekunden Rückstand die erste Verfolgerin. Seriensiegerin Lea Pfleger war dieses Jahr nicht am Start.

Der zweite Lauf änderte beim Ausgang nicht viel - Scheuchenpflug Barbara verteidigte souverän Ihren großen Vorsprung und darf sich Vereinsmeisterin 2019 nennen!

Zweikampf bei den Herren
Riegebauer Manuel gegen Scheuchenpflug Martin

Bei den Herren konnte man ein enges Rennen erwarten - zu den Geheimfavoriten zählten u.a. die Jugendrennläufer Lukas Madlmayr sowie Tim Gahleitner, die immer wieder mit Top-Zeiten bei den Cuprennen aufzeigen.

Nach dem ersten Durchgang war jedoch klar - der Kampf um den Sieg wird ein enges Match zwischen Manuel Riegebauer, der als Titelverteidiger ins Rennen ging, und Martin Scheuchenpflug, der nach einem Jahr Pause wieder ins Renngeschehen einstieg. Lediglich 9 Hundertstel Unterschied war zwischen den Beiden nach Lauf 1 - Martin hatte noch knapp die Nase vorn.

Somit musste die Entscheidung im zweiten Durchgang gefällt werden. Martin Scheuchenpflug legte nochmal alles in seinen zweiten Lauf - allerdings konnte er seine Zeit nicht mehr verbessern. Manuel Riegebauer, der nachfolgend ins Rennen ging, musste seine Zeit daher um mindestens 9 Hundertstel unterbieten, um den Titel einzufahren. Mit einem fehlerfreien Lauf gelang es ihm, die Zeit um 0,37 Sekunden zu verbessern - Titelverteidigung gelungen - Manuel Riegebauer bleibt ein weiteres Jahr Vereinsmeister!

Auf Rang 3 der Gesamtwertung landete Wundsam Martin - sein Rückstand beträgt 0,74 Sekunden. Für eine faustdicke Überraschung sorgte Riegebauer Michael, der mit zwei wahren Traumläufen die möglichen Geheimfavoriten (siehe oben) hinter sich ließ und Rang 4 belegte.

DSC_2554.JPG

Weitere Klassensieger

Alle Klassensieger auf einen Blick: Lindorfer Mia, Schneeberger Alina, Decker Ina, Wundsam Klara, Kraml Evelyn, Scheuchenpflug Claudia, Jamnig Juri, Reischl Simon, Reischl David, Pfeiffer Tim, Madlmayr Lukas, Riegebauer Michael, Radinger Dominik, Wundsam Martin, Magauer Franz, Kasper August

Gaudibewerb - Radinger Dominik ist der Gleichmäßigste

Tolle Warenpreise gibt es traditionell für Denjenigen, der die beiden Durchgänge möglichst gleichmäßig absolviert. Radinger Dominik zeigte sich als Meister in dieser Disziplin, sein Zeitunterschied zwischen Lauf eins und zwei betrug lediglich 0,01 Sekunden.

 

Es war uns eine große Freude, dass dieses Jahr so viele Teilnehmer dabei waren - wir durften auch drei Gästerennläufer begrüßen (Scheuchenpflug Albin, Sophie und Hackl Mario). Wir freuen uns bereits auf die Meisterschaft im nächsten Jahr!

Alle Klassenergebnisse sowie die Gesamtliste können unter nachstehendem Link aufgerufen werden:
https://www.skizeit.at/races/29139/results/classes (Bitte beachten Sie, dass bei dieser Auswertung auch die Gäste berücksichtigt sind, diese wurden für die Wertung Rohrbach-Berg ausgenommen)