Neuigkeiten

Hier erfahren Sie laufend aktuelle News bzgl. unseres Sportvereins.

  • Home
    Home Hier findest Du alle Beiträge der Seite.
  • Kategorien
    Kategorien Zeigt alle Kategorien.
  • Autoren
    Autoren Suche nach Mitgliedern.
  • Archiv
    Archiv Liste von früher erstellten Beiträgen.
  • Login
    Login Anmeldeformular

Veröffentlicht von am in Leichtathletik & Triathlon

Quer durch das Sonnensystem ging es am Samstag den 16. Juni 2019 beim 10. Hellmonsödter Planetenlauf. Ein Großteil der Stecke verläuft über schöne Wald- und Wiesenwege vorbei an den einzeln aufgereihten Himmelskörpern. Die Rohrbach-Berger Mannschaft setzte sich diesmal ausschließlich aus Läuferinnen und Läufern der Springer/Böhm-Laufdynastie zusammen. Franz verpasste bei einem seiner mittlerweile raren Wettkampfstarts den ersten Platz nur hauchdünn und wurde hinter dem um 20 Jahre jüngeren Matthias Aumayr Zweiter. Bei den Damen siegte standesgemäß Andrea. Aber auch der Rest der Familie durfte sich über Stockerplätze und super Laufzeiten freuen. Florian kürte sich zusätzlich zum Hellmonsödter Ortsmeister.

Hauptlauf (6,5 km):
Franz Springer: 2. Ges. / 1. M-50 / 0:21:50
Stefan Springer: 6. Ges. / 3. M-20 / 0:23:10
Florian Böhm: 9. Ges./ 5. M-20 / 0:23:58
Andrea Springer: 1. Ges. W1. W-40 / 0:25:15
Johann Böhm: 26. Ges. / 8. M-40 / 0:27:28
Kerstin Springer: 6. Ges. W / 1. Jun-W / 0:29:30

b2ap3_thumbnail_p1130506.jpgDie Tagessieger Matthias Aumayr und Andrea Springer (Foto: Sportverein Hellmonsödt)

Aufrufe: 432

Veröffentlicht von am in Leichtathletik & Triathlon

Die Läuferinnen und Läufer sind mit neuen Laufdressen und Jacken für die kommenden Bewerbe und Trainingseinheiten gerüstet. Vielen Dank an die Sponsoren eworx und Intersport Pötscher für die finanzielle Unterstützung!

b2ap3_thumbnail_urb2019.jpg

b2ap3_thumbnail_urb2019_2.jpg

Aufrufe: 367

Veröffentlicht von am in Leichtathletik & Triathlon

Neben dem lokalen Klassiker - dem Seenlauf in Klaffer - gingen am Pfingstwochenende 2019 noch weitere Läufe mit Rohrbach-Berger Beteiligung über die Bühne.

Beim Zwettler 7-Brückenlauf am 8. Juni gingen 2 unserer Läufer an den Start und als Sieger ins Ziel: Ernst Hartl siegte in der Klasse M-60 über 7500m (33:27,0) und unser Shooting-Star Florian Böhm gewann den Hobbylauf der Männer in 13:06,5 über die halbe Distanz.

Anika und Jakob Leblhuber gingen am 8. Juni beim Vorchdorfer Pfingstlauf erstmal über 800m an den Start. Anika wurde bei den U12 zweite, Jakob belegte bei den U10 den 5. Platz. Im Hauptlauf über 5400m wurde Anika bei den U18 dritte und Jakob ebenfalls in der U18 neunter.

Am Tag darauf gingen Anika und Jakob erneut schnell laufen - diesmal beim Tom und Jerry Lauf in St. Martin. 

b2ap3_thumbnail_969fe969-af8f-419e-bace-d6e00c9324d1.jpgb2ap3_thumbnail_da6a35b2-0f3f-4dbd-a932-129270bca96d.jpgb2ap3_thumbnail_b46ad970-3c77-4d93-aea4-2bbc4a76f022.jpgb2ap3_thumbnail_e79f8965-ee21-417b-9fd2-7b8e405b3fbf.jpg

Aufrufe: 342

Veröffentlicht von am in Leichtathletik & Triathlon

An einem hochsommerlichen Pfingstsonntag 9.6.2019 wurde die bereits 19. Auflage des Seenlaufs in Klaffer gestartet - ein großartiger Lauf und Pflichttermin für viele Läuferinnen und Läufer. 

Der Tagessieg im Hauptlauf über 10,6km ging heuer sowohl bei den Damen als auch bei den Herren an die Union Rohrbach-Berg - Andrea Springer und Bernhard Mandl siegten jeweils überlegen. Stefan Springer siegte wie im Vorjahr im Genusslauf über die halbe Distanz (5,3km) des Hauptlaufs.

Mannschaftlich wie immer sehr stark gab es für uns viele Klassensiege und Podestplätze in den Altersklassen.

Hauptlauf (10,6 km):
Bernhard Mandl: 1. Ges. / 1. M-50 / 0:39:54,05
Wolfgang Zöchbauer-Pröll: 3. Ges.1. M-40 / 0:41:18,81
Florian Böhm: 1. M-AK / 0:41:37,78
Andrea Springer: 1. W-40 / 0:43:48,67
Fritz Indra: 3. M-50 / 0:45:23,19
Mike Harding: 1. M-60 / 0:45:50,83
Andreas Wöß: 5. M-30 / 0:47:46,41
Thomas Zöchbauer: 8. M-30 / 0:52:30,55
Kerstin Springer:  1. Jug-W / 0:53:13,61
Michael Groiss: 9. M-30 / 0:53:26,32
Martin Barth:  17. M-40 / 0:56:46,75
Anika Schuster: 4. W-AK / 1:01:58,14
Sabine Manzenreiter: 7W-30 / 1:04:37,53
Christine Sailer:  2. W-60 / 1:06:52,99

Genusslauf (5,3 km):
Stefan Springer: 1. M / 0:19:22,41
Barth Andrea: 15. W / 0:35:27,58

b2ap3_thumbnail_seenlauf2019.jpgb2ap3_thumbnail_2d19d513-3798-4f2e-88a3-2d0af09234e7.jpg

Aufrufe: 468

Veröffentlicht von am in Leichtathletik & Triathlon

Am ersten Juniwochenende 2019 ging in Maria Alm das Hochkönigman Trailrunning-Festival über die Bühne wo sich die internationale Trailrunner-Elite traf. Es galt, die umliegenden Berge in Distanzen von knapp 10 bis über 80km-Runden zu bezwingen. Der schneereiche Winter zwang die Organisatoren vor allem die längeren Strecken kurzfristig noch zu ändern, weil die ursprünglich geplanten Strecken durch teilweise noch etliche Meter hohe Schneedecken unpassierbar waren. Pünktlich am 1. Juni kehrte aber der Frühsommer ein und präsentierte perfektes Laufwetter. Die Trails waren steil, gatschig, mit Schnee garniert und streckenweise sehr anspruchsvoll.

Die Trailrunning-Neulinge Andrea Springer und Wolfgang Zöchbauer-Pröll gingen im Speed Trail über 22,5km und 1300 Höhenmeter an den Start - und ließen gleich den Großteil der fast 500 Speed-Starter hinter sich. Andrea wurde hinter einer tschechischen Läuferin Gesamt 2. bei den Damen und siegte in der Klasse U50w (Zeit: 2:20:27,8). Wolfgang wurde in 2:15:44,3 Gesamt 10. bei den Herren und siegte in der Klasse U50m.

Beim Hochkönigman wurde auch die Österreichische Meisterschaft im Speed-Trail ausgetragen und somit wurde Andrea Springer Staatsmeisterin im Speed-Trail 2019 (und somit auch Staatsmeisterin in der Klasse U50). Wolfgang Zöchbauer-Pröll wurde in der Gesamtwertung 3. in der Staatsmeisterschaft und Staatsmeister im Speed-Trail in der Klasse U50.

Fritz Indra und Johann Böhm absolvierten den Marathon-Trail über 49,7km und 3300 Höhenmeter. Fritz wurde hervorragender Gesamt 18. und 2. in der Klasse U60m (6:41:39,0). Johann wurde nach einer längeren Wettkampfpause 43. Gesamt und guter 11. in der Klasse U50m (7:09:22,9).

Klaus Lindorfer "durfte" bereits um Mitternacht starten um die Langstrecke Endurance Trail mit ca. 84km und 5200 Höhenmetern in Angriff zu nehmen. Er finishte mit einer sensationellen Zeit von 12:36:35,8 nur 2 Stunden hinter dem Sieger und wurde 17. Gesamt und 2. in der Klasse U60m!

b2ap3_thumbnail_21bb0987-eb20-47fc-97ee-a216a9b139d6.jpgb2ap3_thumbnail_IMG_20190601_084855.jpgb2ap3_thumbnail_IMG_20190601_080152.jpgb2ap3_thumbnail_IMG_20190601_144301.jpgb2ap3_thumbnail_IMG-20190601-WA0006.jpgb2ap3_thumbnail_Untitled-collage.jpg

Aufrufe: 452