Neuigkeiten

Hier erfahren Sie laufend aktuelle News bzgl. unseres Sportvereins.

  • Home
    Home Hier findest Du alle Beiträge der Seite.
  • Kategorien
    Kategorien Zeigt alle Kategorien.
  • Autoren
    Autoren Suche nach Mitgliedern.
  • Archiv
    Archiv Liste von früher erstellten Beiträgen.
  • Login
    Login Anmeldeformular

Veröffentlicht von am in Leichtathletik & Triathlon

Am Samstag 4.11.2017 wurde wieder der traditionelle Pesenbachtallauf in Lacken (Gemeinde Feldkirchen/Donau) gestartet. Die November-Sonne schien vom Himmel und die Temperaturen bewegten sich auch zaghaft über die 10 Grad-Marke, also perfektes spätherbstliches Laufwetter.

Die ca. 11 Kilometer lange Strecke mit zahlreichen zum Teil knackigen Bergauf- aber auch Bergabpassagen war natürlich im Pesenbachtal teilweise matschig, aber so gehört das bei diesem Lauf eben.

Die Rohrbach-Berger Mannschaft führte wiederum Bernhard Mandl an, als Gesamt 7. stellte er sich mit einer Zeit von 41:36,16 in der Klasse M-40 auf das Siegerpodest.

Alle Ergebnisse im Detail:

Bernhard Mandl: 7. Ges. / 1. M-40 / 00:41:36,16
Wolfgang Zöchbauer-Pröll: 20. Ges. / 4. M-40 / 00:44:10,01
Christian Sonnleitner: 33. Ges. / 12. M-30 / 00:46:11,57
Thomas Zöchbauer: 34. Ges. / 13. M-30 / 00:46:22,36
Anita Seeberger: 31. Ges. (W) / 10. W-50 / 1:02:37,14
Sabine Manzenreiter: 40. Ges. (W) / 6. W-30 / 1:04:24,05 

 b2ap3_thumbnail_IMG_20171104_171723.jpgBernhard Mandl, 1. M-40

Aufrufe: 270

Veröffentlicht von am in Leichtathletik & Triathlon

2 grundverschiedene Lauf-Wettbewerbe standen am letzten Oktober-Wochenende für 2 unserer Läufer am Programm.

B'jaks Traunstoa Trails

Fritz Indra begab sich wieder ins Gelände und lief den Traunstoa Speed Trail der ein Bewerb im Rahmen der B'jaks Traunstoa Trails am 28.10.2017 war. Es galt hier ca. 23km mit ca. 1500 Höhenmeter rund um den Traunstein zu bewältigen. Fritz Indra benötigte trotz eines Irrwegs von ein paar Minuten für die Strecke 2:34:00 und erreichte somit in der Klasse U-60m den hervorragenden 2. Rang, Gesamt wurde er 9., ca. 20 Minuten hinter dem Sieger.

b2ap3_thumbnail_DSC_1792_preview.jpgFritz Indra beim Transtoa Speed Trail (Foto: https://www.traunstoa-trails.com / B´jaks Trail- & Runningshop)

 

I Love Kärnten Marathon

Robert Stoiber ging beim erstmals stattfindenden "I Love Kärnten Marathon" am 29.10.2017 in Feldkirchen in Kärnten an den Start und bewältigte die 42,195km bei Wind, schwieriger Strecke und schlechter Organisation in 3:11:40. Robert siegte damit in der Klasse M-40 und wurde Gesamt 4.!

b2ap3_thumbnail_56c36b07-a652-4b69-858c-3e6cf1bf0325.jpg b2ap3_thumbnail_4ddf128f-8fc9-45b5-8eae-1aff0356361b.jpg

Robert Stoiber beim I Love Kärnten Marathon

Aufrufe: 335

Veröffentlicht von am in Leichtathletik & Triathlon

Nationalfeiertag bedeutet in unseren Läuferkreisen Donautal-Halbmarathon mit Volkslauf von Untermühl nach Obermühl und retour. So standen auch am 26.10.2017 wieder unsere Läuferinnen und Läufer sowohl beim Halbmarathon als auch beim Volkslauf über 7,5 Kilometer am Start. Die Wetterbedingungen waren perfekt, praktisch kein Wind, angenehm kühl und nicht neblig.

Der Tagessieg im Halbmarathon ging diesmal an den Hartkirchner Wolfgang Achleitner, der alleine auf weiter Flur eine tolle Siegerzeit von 1:12:03 lief.

Florian Gruber und Bernhard Mandl führten die Riege der Union Rohrbach-Berger an, Florian Gruber erreichte den 2. Gesamtplatz (1:17:42,30) und Bernhard Mandl den 4. Platz (1:18:49,36), Wolfgang Zöchbauer-Pröll lief als 6. (1:20:20,47) mit persönlicher HM-Bestleistung auch noch in die Top 10. Dazu gab es einige Podestplätze in den Klassen (siehe unten).

In der HM-Mannschaftswertung siegte die Union Rohrbach-Berg mit einer Gesamtzeit von 5:19:34,60, gewertet wurden Florian Gruber, Bernhard Mandl, Wolfgang Zöchbauer-Pröll und Johann Böhm.

Alle Ergebnisse im Detail:

Halbmarathon:
Florian Gruber: 2. Ges. / 1. M-30 / 1:17:42,30
Bernhard Mandl: 4. Ges. / 1. M-40 / 1:18:49,36
Wolfgang Zöchbauer-Pröll: 6. Ges. / 2. M-40 / 1:20:20,47
Johann Böhm: 11. Ges. / 4. M-40 / 1:22:42,47
Ernst Hartl: 47. Ges. / 2. M-60 / 1:32:33,91
Mok Nigl: 60. Ges. / 22. M-40 / 1:35:11,64
Martin Barth: 113. Ges. / 41. M-30 / 1:43:59,29
Anita Seeberger: 36. Ges. / 4. W-50 / 1:58:37,45
Sabine Manzenreiter: 45. Ges. / 10. W-30 / 2:03:22,45
Paul Danninger: 177. Ges. / 59. M-40 / 2:04:30,00
Christine Sailer: 51. Ges. / 1. W-60 / 2:09:05,50

Volkslauf über 7,5 Kilometer:
Michael Groiss: 7. Ges. / 7. M-Allg / 0:29:57,45
Martina Springer: 20. Ges. / 16. W-Allg. / 0:42:28,76

 b2ap3_thumbnail_IMG_20171026_140205.jpgFlorian Gruber, 1. M-30

b2ap3_thumbnail_IMG-20171026-WA0001.jpgBernhard Mandl (1. M-40) und Wolfgang Zöchbauer-Pröll (2. M-40)

b2ap3_thumbnail_IMG_20171026_140844.jpgChristine Sailer (1. W-60)

b2ap3_thumbnail_IMG_20171026_141001.jpgErnst Hartl, 2. M-60

Aufrufe: 381

Veröffentlicht von am in Leichtathletik & Triathlon

Florian Gruber setzte sich hoch motiviert, gut trainiert und mit dem Ziel den Halbmarathon des Palma de Mallorca Marathon am 15.10.2017 unter den Top 5 zu laufen ins Flugzeug.

Flo lief in der Spitzengruppe als bei der ersten Labstation nach 3 Kilometern das unfassbare passierte: der offizielle Begleit-Radfahrer fuhr dem späteren spanischen Marathon-Meister, seinen Tempomachern und Florian in die Quere, worauf 2 Läufer stürzten und die restlichen darüber gefallen sind. Anschließend war der Rhythmus natürlich komplett verloren und starker Gegenwind und 33° C Lufttemperatur taten dann ihr übriges, das Florian nicht im geplanten Tempo weiterlaufen konnte. Er kämpfte tapfer weiter und erreichte in 1:21:21 das Ziel - Platz 24. und bester Österreicher waren da nur ein schwacher Trost.

b2ap3_thumbnail_IMG-20171017-WA0000.jpg

Aufrufe: 960

Veröffentlicht von am in Leichtathletik & Triathlon

Auch der 46. Wolfgangseelauf mit seinen 4 verschiedenen Laufbewerben fand am Sonntag 15.10.2017 wieder bei prachtvollem eher spätsommerlichen als herbstlichen Wetter statt, man kann fast sagen so wie jedes Jahr bei diesem Lauf. Die Rohrbach-Berger konzentrierten sich diesmal auf die längeren Distanzen, den Salzkammergut-Marathon und den 27km Klassiker rund um den Wolfgangsee.

Unsere schnellsten Marathon-Starter Johann Böhm und Fritz Indra belegten unmittelbar hintereinander die hervorragenden Gesamt-Ränge 11 und 12, Fritz Indra siegte damit auch in der Klasse M-50.

Im 27-Kilometer-Klassiker belegte als unser schnellster Läufer Robert Stoiber den 3. Platz in der Klasse M-40.

Alle Platzierungen im Detail:

27-Kilometer:
Robert Stoiber: 32. Ges. / 3. M-40 / 1:55:20
Erwin Eisschiel: 224. Ges. / 37. M-45 / 2:14:08
Sonja Nigl: 1068. Ges. / 30. W-40 / 2:45:25
Horst Nigl: 1068. Ges. / 140. M-40 / 2:45:25

Marathon:
Johann Böhm: 11. Ges. / 6. M-40 / 3:15:54
Fritz Indra: 12. Ges. / 1. M-50 / 3:16:14
Maximilian Kobler: 45. Ges. / 12. M-50 / 3:44:35

b2ap3_thumbnail_IMG-20171015-WA0004.jpgb2ap3_thumbnail_IMG-20171015-WA0009.jpgb2ap3_thumbnail_IMG-20171015-WA0008.jpgb2ap3_thumbnail_IMG-20171015-WA0007.jpg

Aufrufe: 293