Neuigkeiten

Hier erfahren Sie laufend aktuelle News bzgl. unseres Sportvereins.

  • Home
    Home Hier findest Du alle Beiträge der Seite.
  • Kategorien
    Kategorien Zeigt alle Kategorien.
  • Autoren
    Autoren Suche nach Mitgliedern.
  • Archiv
    Archiv Liste von früher erstellten Beiträgen.
  • Login
    Login Anmeldeformular

Wolfgang Zöchbauer-Pröll

Wolfgang Zöchbauer-Pröll hat noch keine Informationen über sich angegeben

Veröffentlicht von am in Leichtathletik & Triathlon

Eine kurze Lauf-Reise ins benachbarte Bayern zahlt sich immer wieder aus. So auch beim diesjährigen Kirchturmlauf in Waldkirchen, der dieses Jahr am 8. Juli 2018 zum ersten Mal an diesem Termin mitten im Hochsommer ausgetragen wurde. Sehr viele Teilnehmer ließen sich von der Hitze nicht beirren und nahmen die Strecke im Hauptlauf über 10km Angriff.

Am schnellsten absolvierte Mario Bernhardt von der LG Passau in 0:33:50 den Kurs. Aber schon als Gesamt-Dritter lief Bernhard Mandl in 0:35:08 ins Ziel. Weitere Rohrbach-Berger Stockerlplätze gingen an Fritz Indra, Franz Märzinger und Martin Barth.

Alle unsere Sektions-Läufer im Hauptlauf:
Bernhard Mandl: 3. Ges. / 1. M-50 / 0:35:08
Wolfgang Zöchbauer-Pröll: 10. Ges./ 4. M-45 / 0:38:06
Fritz Indra: 17. Ges./ 1. M-55 / 0:39:55
Franz Märzinger: 29. Ges./ 2. M-55 / 0:42:00
Martin Barth: 48. Ges./ 3. M-35 / 0:48:13

b2ap3_thumbnail_waldkirchen2018.jpg

Aufrufe: 387

Veröffentlicht von am in Leichtathletik & Triathlon

Am letzten Junitag, dem 30. Juni 2018, ging der 27. Sparkassen City-Run Rohrbach-Berg rund um den Rohrbacher Stadtplatz über die Bühne. Die Sonne strahlte mit den vielen Teilnehmern und Zuschauern um die Wette.

Der Tagessieg im Hauptlauf ging dieses Jahr zum ersten Mal an Lokalmatador Bernhard Mandl von der Union Rohrbach-Berg. Den Tagessieg bei den Damen holte sich die - für den SK VÖEST startende -Lokalmatadorin und gleichzeitig eine der aktuell besten Läuferinnen Österreichs Bernadette Schuster mit neuem Streckenrekord bei den Damen.

Auf den Plätzen folgten bei den Herren Philipp Obermüller (Löffler Endurance Team) und Helmut Kellerer (TriPowerWimbergerHausFreistadt), bei den Damen folgten Andrea Springer (Union Rohrbach-Berg) und Verena Aigner (Muay Thai Academy Rohrbach).

Im Hobbylauf siegte Joachim Brunbauer vor Erwin Eisschiel und Bernhard Springer (beide Union Rohrbach-Berg). Bei den Damen siegte Maria Mörzinger (Union Ski/Langlauf Altenfelden) vor Miriam Wild und Laura Pöchtrager (NMS Rohrbach).

In der Gaudistaffel siegte die Gruppe "Kindergarten Rohrbach" vor den "Turbo Schnecken" und "ÖVP Rohrbach-Berg 2".

Den Sieg in der Wertung der größten Schul- und Kindergartengruppen verteidigte die NMS Rohrbach mit über 80 Startern, wie letztes Jahr gefolgt vom Kindergarten Rohrbach und der Volksschule Rohrbach

Die größte nicht-Schul-Gruppe waren die Pfadfinder Rohrbach-Berg - vielen herzlichen Dank wieder für die alljährliche Tatkräftige Mithilfe bei der Abwicklung des City-Runs!
Zweitgrößte Gruppe war die Muay Thai Academy Rohrbach.

--> Alle Ergebnisse und Fotos <--

Alle unsere Sektions-Läufer im Kinder- und Schülerlauf:
Jakob Leblhuber: 1. Kinder-M. (320m) / 0:01:01,4

Alle unsere Sektions-Läufer im Hauptlauf:
Bernhard Mandl: 1. Ges. / 1. M-50 / 0:25:59,8
Josef Pürmayr: 5. Ges. / 2. M-20 / 0:27:02,2
Andrea Springer: 9. Ges. / 2. W-Gesamt W / 1. W-40 / 0:28:43,4
Johann Böhm: 10. Ges. / 3. M-40 / 0:28:48,2
Andreas Wöß: 12. Ges. / 2. M-30 / 0:29:01,6
Fritz Indra: 13. Ges. / 3. M-50 / 0:29:08,1
Mike Harding: 15. Ges. / 4. M-50 / 0:29:14,2
Klaus Lindorfer: 16. Ges. / 5. M-50 / 0:29:22,9
Christian Sonnleitner: 19. Ges. / 3. M-30 / 0:30:02,7
Thomas Zöchbauer: 21. Ges. / 4. M-30 / 0:30:27,5
Christoph Patrasso: 22. Ges. / 5. M-30 / 0:30:35,2
Martin Pürmayr: 34. Ges. / 7. M-50 / 0:33:26,8
Ernst Hartl: 35. Ges. / 1. M-60 / 0:33:27,7
Kerstin Springer: 39. Ges. / 6. W-Gesamt / 3. W-20 / 0:34:57,0
Anika Leblhuber: 49. Ges. / 8. W-Gesamt / 2. Jug-W / 0:38:31,4
Sabine Manzenreiter: 53. Ges. / 9. W-Gesamt / 2. W-30 / 0:40:27,5
Christine Sailer: 55. Ges. / 10. W-Gesamt / 1. W-60 / 0:41:08,4

Alle unsere Sektions-Läufer im Hobbylauf:
Erwin Eisschiel: 2. Ges. / 0:09:08,2
Bernhard Springer: 3. Ges. / 0:09:13,6
Karl Stelzer: 4. Ges. / 0:09:34,7
Martin Barth: 5. Ges. / 0:10:11,6
Johannes Wiesinger: 7. Ges. / 0:10:34,9

Aufrufe: 452

Veröffentlicht von am in Leichtathletik & Triathlon

Am Sonntag 24.6.2018 wurde bereits zum 25. Mal der Oberkappler 2-Länderlauf gestartet, wie die Jahre zuvor wurde auch hier mehrmals ins benachbarte Bayern gelaufen um schlussendlich wieder im heimatlichen Österreich das Ziel zu erreichen.

Auch wie jedes Jahr waren die Rohrbach-Berger Läuferinnen und Läufer wieder höchst erfolgreich und zierten im Großteil der Wertungen das Siegespodest.

Andrea Springer siegte bei den Damen im Hauptlauf über 5500m sowohl in der Gesamtwertung als auch in ihrer Altersklasse, Bernhard Mandl lief als schnellster Rohrbach-Berger gesamt auf Platz 4, in der Klasse M-50 stand er wie üblich ganz oben.

Im Hobbylauf über 2400m gab Häuslbauer Florian Gruber ein kurzes Comeback und zeigte mit seinem Sieg über die "Sprintdistanz" dass er das Laufen noch nicht verlernt hat.

Bei den Kindern liefen wieder Anika und Jakob Leblhuber ganz vorne mit. Jakob siegte in seiner Kinderklasse, Anika wurde in ihrer Kinderklasse Zweite, siegte dafür aber anschließend im Hauptlauf in der allgemeinen Klasse der Damen.

In der Teamwertung belegten die Rohrbach-Berger zum Drüberstreuen in der Mixed-Klasse die Plätze 1 bis 3, in der Team-Gesamtwertung hatte aber die LG Passau (reines Männerteam) die Nase klar vorne.

Alle Platzierungen im Detail:

Hauptlauf 5500m:
Bernhard Mandl (0:19:15,3 /  1. M-50 / 4. Gesamt)
Andrea Springer (0:21:07,9 / 1. W-40 / 1. Gesamt-Frauen)
Fritz Indra (0:21:32,2 / 3. M-50 / 12. Gesamt)
Johann Böhm (0:21:48,0 / 3. M-40 / 14. Gesamt)
Klaus Lindorfer (0:22:04,9 / 6. M-50 / 16. Gesamt)
Ernst Hartl (0:24:24,9 / 1. M-60 / 24. Gesamt)
Anita Seeberger (0:28:19,4 / 2. W-50 / 4. Gesamt-Frauen)
Anika Leblhuber (0:28:39,8 / 1. W-H / 6. Gesamt-Frauen)
Christine Sailer (0:30:04,7 / 2. W-60 / 9. Gesamt-Frauen)

Hobbylauf 2400m:
Florian Gruber (0:08:21,9 / 1. Gesamt)

Kinder I 313m:
Jakob Leblhuber (0:01:09,8 / 1. M-Kinder I / 6. Gesamt)

Kinder III 900m:
Anika Leblhuber (0:03:49,8 / 2. W-Kinder III / 4. Gesamt)

b2ap3_thumbnail_2laender2018.jpg

Aufrufe: 492

Veröffentlicht von am in Leichtathletik & Triathlon

Am Samstag 23. Juni 2018 standen etliche Laufveranstaltungen im Zusammenhang mit der Sonnenwende.

Beim IKUNA Sonnwendlauf im IKUNA-Naturresort in Natternbach siegten die Leblhubers wieder sensationell.

Jakob siegte im U8-Lauf über 200m (0:00:43,4) und Anika siegte bei den U12 Mädchen über 600m (0:02:49,1).

Als Draufgabe liefen sie auch noch den Hobbylauf über 4000m, wo Anika bei den U20 abermals siegte (0:22:30)! Jakob legte mit dem 7. Rang bei den U20 auch einen super Lauf hin (0:24:38), Mutter Gabi musste sich mit der Bronzemedaille in der Familienwertung begnügen.

 b2ap3_thumbnail_ikuna1.jpg

b2ap3_thumbnail_ikuna2.jpg

--------------------------------------------------------------------------------------

Am Abend des 23. Juni 2018 wurde zum ersten Mal der Traunsee-Halbmarathon von Ebensee nach Gmunden gelaufen, auch hier sollte geplanterweise die Sonne im Mittelpunkt stehen und die Läuferinnen und Läufer mit einem schönen Sonnenuntergang begleiten. Das Wetter machte diesem Plan allerdings einen Strich durch die Rechnung...

Auch zwei Rohrbach-Berger mischten sich unter das Laufvolk. Christian Sonnleitner finishte in 1:30:16,4 und Michael Falkner in 1:35:37,5.

 b2ap3_thumbnail_traunsee2018.jpg

Aufrufe: 448

Veröffentlicht von am in Leichtathletik & Triathlon

Als normale Mühlviertler Läufer zogen sie am Morgen des 17. Juni 2018 los - als Staats- und Vize-Staatsmeister kehrten sie in ihre Heimat zurück.

So geschehen beim 49. Ebbser Koasamarsch in dessen Rahmen auch die Österreichischen Meisterschaften im Marathon-Berglauf ausgetragen wurden. Der Koasa-Marathon führte über 44km und gut 2100 Höhenmeter über durchwegs sehr anspruchsvolles und sehr schwierig zu laufendes alpines Terrain.

Fritz Indra wurde als schnellster der 3 Rohrbach-Berger Vize-Staatsmeister in der Klasse M-55 (Zeit: 5:12:09). 
Staatsmeister in der Klasse M-50 darf sich fortan Klaus Lindorfer nennen (Zeit: 5:29:55) und einen weiteren
Vize-Staatsmeister gibt es mit Johann Böhm in der Klasse M-45 (5:35:02). In der Gesamtwertung des Laufes belegten sie die Ränge 20,22 und 29.

b2ap3_thumbnail_747b45c3-4973-4d5c-9e17-f9eef3fe706e.jpg

Aufrufe: 565