Neuigkeiten

Hier erfahren Sie laufend aktuelle News bzgl. unseres Sportvereins.

  • Home
    Home Hier findest Du alle Beiträge der Seite.
  • Kategorien
    Kategorien Zeigt alle Kategorien.
  • Autoren
    Autoren Suche nach Mitgliedern.
  • Archiv
    Archiv Liste von früher erstellten Beiträgen.
  • Login
    Login Anmeldeformular

Wolfgang Zöchbauer-Pröll

Wolfgang Zöchbauer-Pröll hat noch keine Informationen über sich angegeben

Veröffentlicht von am in Leichtathletik & Triathlon

Der 45. Wolfgangseelauf am Sonntag 16.10.2016 war wieder ein tolle Veranstaltung! Der Lauf, der von vielen Läufern als einer der schönsten Läufe Österreichs betitelt wird, konnte heuer erneut mit einer Rekordteilnehmerzahl von über 5000 Startern aufwarten! 

Darunter auch 3 Autos voll Rohrbach-BergerInnen, die dieses Lauffest zum Ziel des diesjährigen Sektionsausflugs auserkoren. Das Wetter war wiedereinmal perfekt: obwohl ein paar Tage vorher der Wetterbericht noch Regenwetter prophezeite, schien am Sonntag die Sonne vom wolkenlosen Himmel und die Temperaturen kratzten fast an der 20°-Marke! Fast zu kitischig um wahr zu sein.

Kommen wir nun zu den sportlichen Details, denn trotz grandiosem Panorama galt es auch schnell zu laufen, einige von uns sogar so schnell, dass sie bei diesem großen Lauf Podestplätze erliefen.

In der klassischen Distanz über 27 Kilometer (=1 Runde um den Wolfgangsee) erreichten Bernhard Mandl (1:50:27, 20. Gesamt) und Wolfgang Zöchbauer-Pröll (1:54:28, 31. Gesamt) jeweils den 3. Platz in der Klasse M-45 bzw. M-40.

Im Marathon (=Start in Bad Ischl, ab St. Wolfgang dann noch die Klassik-Runde) lief Robert Stoiber bis ca. Kilometer 20 im Spitzenfeld mit. Dann kam ihm der Hund samt Leine einer verantwortungslosen Hundehalterin in die Quere und Robert wurde über die gespannte Hundeleine katapultiert. Trotz leichter Verletzungen kämpfte Robert weiter und wurde noch mit dem 3. Platz in der Klasse M-40 (3:09:38, 6. Gesamt) belohnt! Johann Böhm lief auch einen tollen Marathon und erreichte in 3:18:40 das Ziel.

Auch im 10 Kilometerlauf gelang einem Läufer unserer Sektion ein Top-Platz. Florian Gruber (startete diesmal für ein anderes Team) lief die 10 Kilometer von Gschwandt nach St. Wolfgang in 0:35:10, was den 2. Platz in der M-20 und den 5. Gesamtplatz bedeutete.

Alle Platzierungen im Detail:

10-Kilometer:
Florian Gruber: 5. Ges. / 2. M-20 / 0:35:10
Renate Wimmer: 615. Ges. / 24. W-45 / 0:53:50
Anika Schuster: 909. Ges. / 90. W-20 / 0:58:03
Kathrin Höller-Stoiber: 1626. Ges. / 113. W-30 / 1:15:44

27-Kilometer:
Bernhard Mandl: 20. Ges. / 3. M-45 / 1:50:27
Wolfgang Zöchbauer-Pröll: 31. Ges. / 3. M-40 / 1:54:28
Thomas Zöchbauer: 128. Ges. / 23. M-20 / 2:06:47
Christoph Patrasso: 216. Ges. / 38. M-20 / 2:11:46
Erwin Eisschiel: 274. Ges. / 51. M-45 / 2:15:19
Ernst Hartl: 289. Ges. / 4. M-60 / 2:15:44
Manfred Wimmer: 1602. Ges. / 224. M-45 / 3:04:50

Marathon:
Robert Stoiber: 6. Ges. / 3. M-40 / 3:09:38
Johann Böhm: 17. Ges. / 9. M-40 / 3:18:40

b2ap3_thumbnail_DSC_0163.JPGUnion Rohrbach-Berg, Sektion Leichtathletik - ein starkes Team!

b2ap3_thumbnail_IMG-20161016-WA0005.jpgWolfgang Zöchbauer-Pröll, 3. M-40
(bei der Siegerehrung noch 2., der tatsächlich Zweitplatzierte hatte da noch keine Altersklasse eingetragen und war daher nicht in dieser Wertung...)

b2ap3_thumbnail_DSC_0161.JPGBernhard Mandl, 3. M-45

b2ap3_thumbnail_DSC_0164.JPGRobert Stoiber, 3. M-40 im Marathon

b2ap3_thumbnail_IMG-20161016-WA0001.jpg
Wolfgang Zöchbauer-Pröll beim Zielsprint

b2ap3_thumbnail_DSC_0160.JPGZieleinlauf nach dem Lauf

Aufrufe: 2154

Veröffentlicht von am in Leichtathletik & Triathlon

Auch heuer waren beim traditionellen München Marathon am 09.10.2016 wieder Rohrbach-Berger Läufer am Start.

Fritz Indra finishte den Marathon unter 3 Stunden - genaugesagt mit 2:58:46, Christian Sonnleitner benötigte für die 42,195km lange Strecke 3:18:17.

Im Halbmarathon ging Florian Gruber an den Start und erreichte das Ziel in 1:20:34.

b2ap3_thumbnail_IMG-20161009-WA0001.jpgFritz  Indra unterwegs

Aufrufe: 2063

Veröffentlicht von am in Leichtathletik & Triathlon

Am Sonntag 2. Oktober 2016 wurden im Rahmen des Jede(r)mannlaufs in Salzburg auch die Österreichischen Halbmarathon-Staatsmeisterschaften sowie die Landesmeisterschaften etlicher Bundesländer - unter anderem Oberösterreich - ausgetragen.

Der Lauf führt über 3 Runden á 7,03 Kilometer durch die Salzburger Innenstadt, wobei man sich während des Laufes entscheiden kann ob man für die 7, 14 oder 21/Halbmarathon-Wertung läuft. 

Das Wetter präsentierte sich nahezu perfekt - nach den warmen, föhnigen Septembertagen. Kühle Temperaturen, kein Wind und Nieseln bzw. leichten bis kurzzeitig mäßigen Regen. Die Strecke ist - entgegen den Behauptungen der Veranstalter - nicht ganz so flach sondern weist einige knackige Wellen auf und ist daher sicher keine einfach zu laufende Strecke.

Im natürlich hochklassig besetzen Feld mischten auch 2 Rohrbach-Berger-Läufer erfolgreich mit.
Bernhard Mandl lief in 1:16:48 auf den 46. Gesamtrang. Er verteidigte damit erfolgreich seinen Titel als Oberösterreichischer Meister im Halbmarathon in der Klasse M-45. In der Staatsmeisterschafts-Wertung belegte er in seiner Klasse den 5. Rang.
Wolfgang Zöchbauer-Pröll lief in 1:21:38 als Gesamt 85. immerhin seine zweitbeste Halbmarathonzeit.

b2ap3_thumbnail_161002_jedermannauf_l_uwe_268.jpgWolfgang und Bernhard vor dem Start (Foto: www.salzburg-cityguide.at)

b2ap3_thumbnail_MOV_0157_000000.jpgBernhard Mandl, OÖ Meister Halbmarathon M-45

Aufrufe: 2334

Veröffentlicht von am in Leichtathletik & Triathlon

Nur eine eher kleine Abordnung unseres Laufteams war am Samstag 1. Oktober 2016 beim Donaulauf in Ottensheim am Start.

Im 10 Kilometer-Lauf feierte Florian Gruber mit einer Zeit von 35:34 den 2. Gesamtrang (und auch den 2. Platz in der Klasse M-20). Christian Sonnleitner belegte in 40:55 den 8. Platz in der Klasse M-30.

Im Halbmarathon erreichte Johann Böhm mit 1:31:19 den 5. Platz in der Klasse M-40.

Aufrufe: 2043

Veröffentlicht von am in Leichtathletik & Triathlon

Von der Linzer Provinz bis zur Weltstadt Berlin fanden am letzten Septemberwochenende des Jahres 2016 Laufveranstaltungen statt.


In Linz wurde am Samstag 24.09.2016 bereits zum 43. Mal der Internationale VKB-Gislauf gestartet, der über 7,3 Kilometer und ca. 650 Höhenmeter führt.

Unsere Sektion war mit 3 Startern vertreten: Fritz Indra belegte in der Klasse M-50 mit einer Zeit von 39:06,7 den hervorragenden 2. Platz.
Thomas Zöchbauer lief in 44,54,2 (7. M-20) und Sabine Manzenreiter in 1:06:22,7 (5. W-30) auf den Linzer Hausberg.


In der Marathon-Metropole Berlin wurde einen Tag später am 25.09.2016 auch um 43. Mal (Zufälle gibts...) der BMW-Berlin-Marathon gestartet.

Unsere Sektion war hier gleich durch den Chef persönlich - sprich Sektionsleiter Robert Stoiber - vertreten. Trotz akutem Trainingsmangel teilte er sich den Lauf perfekt ein, ließ sich von der Konkurrenz pushen und finishte in einer super Zeit von 2:46:38. Welch eindrucksvolle Leistungsdichte dieser Marathon zu bieten hat, zeigt die Platzierung von Robert - 484. Gesamt, 95. in der AK.
In Linz wäre man mit dieser Zeit heuer Gesamt-18. geworden ... falls die Zeit gestoppt worden wäre...;-)

b2ap3_thumbnail_IMG-20160925-WA0003.jpgRobert Stoiber im Ziel vor dem Brandenburger Tor


b2ap3_thumbnail_GI1_0209.jpg
Fritz Indra auf der Srecke (Foto: www.gislauf.at)

b2ap3_thumbnail_GI1_0850.jpgFritz Indra, 2. M-50 (Foto: www.gislauf.at)

b2ap3_thumbnail_GI1_0370.jpg
Thomas Zöchbauer in Pose (Foto: www.gislauf.at)

b2ap3_thumbnail_GI1_0708.jpg
Sabine Manzenreiter (Foto: www.gislauf.at)

Aufrufe: 2815